[#noafd] Soli für unseren Genossen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[#noafdhh] AfD Bundesparteitag in Hannover verhindern! Gemeinsame Bus-Anreise aus Hamburg!

Am 30.11. gibt`s an der HAW um 18 Uhr die letzten Infos und News rund um die Antifa Aktionen gegen den BPT der AfD am 02.12. in Hannover. Und natürlich Tickets für die Antifa-Busse (die gibt`s jetzt auch schon im SchanzenBuchladen).

Termine:
Fr. 01.12. Keine Angst für Niemand! Demonstration am Vorabend des AfD Bundesparteitags in Hannover
Sa. 02.12. AfD Parteitag in Hannover verhindern!

Mehr Infos auf hamburg.nika.mobi

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[#noafdhh] [HAMBURG] 17.11. 20 Uhr Rote Flora: Mobiveranstaltung gegen den AfD Bundesparteitag in Hannover

Am 17. November werden wir beim Antifa-Tresen in der Roten Flora zu Gast sein und über die bevorstehenden Proteste gegen den AfD Bundesparteitag am 2. Dezember in Hannover informieren. Der Antifa-Tresen hat ab 19 Uhr offen, die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[#noibhh] 25.11. Noch blüht im Geist verborgen – Zur Ideologie, Organisation & Vernetzung der „Identitären Bewegung“

 Lange bestand für extrem reaktionäre Gruppierungen in Österreich kaum ein Bedarf sich zu modernisieren und sich, wie ihre Gesinnungskameraden in der Bundesrepublik Deutschland, verändernden Gesetzeslagen und repressiven Maßnahmen des Staates anzupassen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[161=Prost]

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[#btw17] 20 Uhr Hachmannplatz Hbf. Demo

via NIKA

Sonntag, 24.09.2017  – 20.00 Uhr – Hachmannplatz / Hbf.

Alle auf die Straße! Jetzt gilt es!

Haltet euch hier, bei NIKA HH oder Twitter (#nonazishh) auf dem neusten Stand!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[#linksunten] Solidarität!

Wir schließen uns voll und ganz dem Statement unserer Genoss_innen von nadir an:

linksunten.indymedia.org ist aus dem Netz verschwunden. Mit einem Verbot der Seite will das Innenministerium linke Themen und Debatten, die „zu radikal“ die bestehenden Verhältnisse kritisieren, unsichtbar machen. Das reiht sich ein in die verschärfte Stimmungsmache, die seit dem G20 Gipfel in Hamburg der radikalen Linken entgegenschlägt. Da das Spektakel in Hamburg so garnicht im Sinne der Veranstalter_innen abgelaufen ist, müssen jetzt – insbesondere vor der Bundestagswahl – Schuldige präsentiert und abgestraft werden.

Das Verbot wird nicht dazu führen, dass linksradikale Positionen aus dem Netz verschwinden – das ist auch den „alten Männern mit Faxgerät“ klar. Das Drehen an der polizeistaatlichen Schraube ist ein hilfloser Versuch Handlungsfähigkeit zu demonstrieren.

Wir sind solidarisch mit allen, die von dieser Repressionswelle getroffen wurden (und vielleicht noch werden). Gemeinsam werden wir dafür sorgen, dass ein Angriff auf linke Strukturen und Inhalte keinen Erfolg haben wird!“

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[#nog20] Grade machen gegen Polizei-Gewalt! Der Repression gemeinsam entgegen!

Die Gewaltexzesse der über 20 tsd. Cops rund um den G20 sind erst ein paar Tage her, immer noch sind viele Freund_innen und Genoss_innen verletzt, traumatisiert und sprachlos. Auch wir. Eine solche Brutalität der Einsatzkräfte, die teilweise auf Vernichtung abzielte, ist für Hamburger Verhältnisse ein Novum. Wir mussten in der Vergangenheit schon viel aushalten an Gewalt, Repression und Lügen. Aber was sich jetzt Bahn bricht, war und ist kaum vorstellbar. Um den Lügen der Cops, der Staatsanwälte und der politisch Verantwortlichen etwas entgegenzusetzen, gibt es mehrere Projekte, die unbedingt unterstützt werden sollten:

https://www.rote-hilfe.de/Rote Hilfe e.V. – Solidarität ist eine Waffe! Die linke Schutz- und Solidaritätsorganisation. Bietet Unterstützung & Hilfe bei Repression und Strafverfahren.

https://g20ea.blackblogs.org/ – Bei politischen Aktionen kommt es oft zu Problemen mit der Polizei. Der Ermittlungsausschuss ist eine Antirepressionsstruktur, die euch hierbei während und nach Aktionen unterstützt. Wenn nötig auch in Zusammenarbeit mit solidarischen Rechtsanwält_innen.

https://g20-doku.org/ – Diese Seite sammelt Fälle, die für die Redaktion wie rechtswidrige Polizeigewalt aussehen. Wir versuchen bei jedem dokumentierten Fall so viele Informationen wie möglich zu bekommen. Den Zeitpunkt des Vorfalls könnt ihr, je nachdem wieviele Informationen wir haben, am Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Beitrages ablesen.

https://www.facebook.com/PolizeigewaltHamburg/ – Im Rahmen der Proteste gegen den G20-Gipfel 2017 in Hamburg kam es zu einer massiven Anzahl von Rechtsbrüchen und gewalttätigen Übregriffen gegen (vermeintliche) Demonstrant_innen, Journalist_innen und völlig unbeteiligte Personen durch die Polizei. Schickt uns Presseberichte, Videos, Blogeinträge und Bilder, die die Übergriffe dokumentieren und diese werden hier gesammelt gepostet.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[161->G20] Nazis@#NOG20

Im Vorfeld des #G20 haben bereits mehrere Neonazi-Gruppen angekündigt sich in unterschiedlicher Weise an den Protesten gegen den G20-Gipfel zu beteiligen. Ähnlich wie bei den Protesten rund um blockupy und gegen TTIP-Ceta. Auszugehen ist davon, dass die Neonazis eher spontane, kleine Aktionen machen, bei denen ein paar Fotos für Twitter und Facebook abfallen und mit vielen # im Social-Web verbreitet werden. 

In der Vergangenheit haben Neonazis entweder den Rand großer (eher bürgerlicher) Demos genutzt oder haben gleich mit gebührendem Abstand andere Ort und Viertel gesucht, um einer proletarischen Abreibung zu entgehen.

Augenmerk sollten AntifaschistInnen rund um den #G20 auch auf folgende Veranstaltungen legen:

02.07.2017 Protest-Welle

08.07.2017 Grenzenlose Solidarität statt G20 Großdemo

08.07.2017 Demo für Demokratie und Menschenrechte

Bisher gibt es folgende Ankündigungen von Neonazis:

NPD Hamburg: „Auf seiner gestrigen Sitzung hat der NPD-Landesvorstand unter der Leitung von Lennart Schwarzbach beschlossen, sich an geeigneten Demonstrationen erkennbar zu beteiligen. Geplant ist ein eigener Block des NPD-Landesverbandes Hamburg mit NPD-Plakaten und den deutschen Farben. So können wir den Protesten die nötige nationale Grundeinstellung vermitteln, welche der Politik der G20 tatsächlich entgegensteht.“

Antikapitalistisches Kollektiv – AKK & Reconquista Deutschland: Rufen über ihre Facebook-Seiten zu „NOG20 Aktionstagen“ auf.

Was, wie und wann sie etwas machen wollen, bleibt absichtlich nebulös- sie wissen, dass sie, so bald sie entdeckt werden, die Beine in die Hand nehmen müssen.

In diesem Sinne: Augen offen halten!

Informationen rund um Neonazis beim #G20 bitte unter #nonazishh & #nog20 posten!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

#welcometohell

Fr. 30.6. 19 Uhr Auftakt: Irie Révoltés – umsonst & draußen gegen Gefahrengebiete

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar