[#noafdhh] AfD kriegt Gegenwind / April

Inzwischen tut sich einiges gegen AfD. In einem Indy-Beitrag wird zu einer APRIL-OFFENSIVE aufgerufen. „Aufstehen gegen Rassismus“ ruft neben vielfältigen Aktionen gegen die Wahlkampf-Aktionen der AfD, auch zur gemeinsamen Busanreise zur Blockade des AfD-Bundesparteitages in Köln auf. Und die Kampagen „Nationalismus ist keine Alternative“ (NIKA) ist in Hamburg an den Start gegangen.

Ob es am 1. Mai tatsächlich zu der angemeldeten Kundgebung der AIDA auf dem Gänsemarkt kommt oder nicht, bleibt erstmal abzuwarten. Bisher mobilisiert weder die AIDA selbst, noch die AfD Hamburg. Aber falls sich doch noch was ergeben sollte, sind bereits Gegenaktivitäten geplant. Klar ist: 1. Mai – Nazi-frei, ansonsten rappelts im Karton. Wir erinnern uns gerne an den 1. Mai 2008 zurück…

15.04. Samstag 10-13 Uhr Steilshoop AfD-Stand – Schreyerring / Fehlinghöhe, am EKZ Steilshoop (ab U/S Barmbek mit Bus 7 oder 177 ca. 25 min.)
19.04. Mittwoch 17:30 Uhr Innenstadt AfD-Bundessprecher Meuthen im Rathaus. (Gegenprotest von NIKA HH)
21.04. Freitag 10-13 Uhr Bramfeld AfD-Stand – Herthastrasse an der Marktfläche (ab U/S Barmbek mit Bus 173 ca. 11 min. plus 5 min. zu Fuss)
22.04. Samstag 10-13 Uhr Hummelsbüttel AfD-Stand – Norbert-Schmidt-Platz / Tegelsbarg (ab S-Bahn Poppenbüttel mit Bus 174 ca. 10 min.)
25.04. Dienstag 10-13 Uhr Berne AfD-Stand – Hermann-Balk-Strasse / Uebergang U-Bahn Berne
29.04. Samstag 10-13 Uhr Duvenstedt AfD-Stand – Poppenbütteler Chaussee / Mesterbrooksweg (ab S-Bahn Poppenbüttel mit Bus 276 ca. 19 min.)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.