[Eimsbush] ReichsbürgerInnen geben „Nachhilfe“ – die Schule DYCK

via ALUHUT für KEN (dort gibt es auch Bilder)

„Nachhilfe von ganz rechts:
Sportverein #ETV #Hamburg kooperiert seit geraumer Zeit mit #Reichsbürger Nachhilfeschule in #Hamburg #Eimsbüttel nähe #Schanze

+++ Achtung! bitte das update ganz unten beachten +++

In der Fettstraße 4, in Hamburg Eimsbüttel, gibt es seit 2016 die Nachhilfeschule Dyck .Vorher war dieNachilfeschule von 2008 an, in der Osterstraße Hamburg-Eimsbüttel. Dort können Schüler*in,Student*in und Rentner*in neben Nachhilfe in Mathematik auch Unterricht über die “wahre Geschichte“ in deutsch und englisch erhalten. Rechtsradikale Aufklärung darüber, dass wir uns angeblich in den Reichsgrenzen von 1937 befinden, wie gefährlich Chemtrails sind und wer/was die NWO [1] ist, gibt es inklusive.

Werbung für die Reichsbürgerseite #staatenlos.de [2], Solidaritätsaufrufe für Reichsbürger Rüdiger Hoffmann (vorher Klasen) [3], compact-magazin, #Endgame (antisemitisches Querfrontprojekt), geschichtsrevisionistische Links und Schriften findet mensch auf der Internetseite der Nachhilfeschule und im Flur des Wohn- und Geschäftshauses, in dem sich die Nachilfeschule befindet. Eine wahrhaftige Flut von antisemitisch – rassistischer Ideologien und Hetze!

DIe Betreiberin der Nachhilfeschule Dyck, Dr. Martina Dyck, verantwortlich für die Inhalte zur “Aktuellen Lage“ ihrer Webseite, gibt dort auch an, dass sich viele ihrer Lehrkräfte ihrer Meinung anschliessen.

Einer dieser Lehrkräfte ist vermutllich der Sportpädagoge Helmut S. Jung.
Dieser arbeitet als Nachilfekraft, Personal-Coach, Box-Trainer, Karate Trainer, Kickbox-Trainer und Trainer für Ligth- Contact-Boxing.

Der ETV Hamburg [4] schreibt auf seiner Webseite: “Kooperation mit der Nachhilfeschule Dyck

Dass regelmäßig unter fachkundiger Leitung ausgeübte Sportbewegungen gesund sind, ist mittlerweile ebenso unbestritten wie die Tatsache, dass Bewegungen, bei denen Arme und Beine die Körper-Mittellinie kreuzen, die Gehirntätigkeit besonders anregen (Brain Gym).

Doch auch Sport und Bewegung sind keine Allheilmittel, wenn es darum geht, Lerndefizite aufzuholen oder eindeutig Schulnoten zu verbessern.

Deswegen gibt es seit geraumer Zeit eine Kooperation zwischen der Nachhilfeschule Dyck in der Osterstraßee und der Box-Sparte im ETV.
Sportlerinnen und Sportler der Kinder- und Jugenboxgruppe können sich – ebenso wie alle anderen Kinder und Jugendlichen auch – Rat und Tat bei den verschiedenen Lehrkräften holen.“

Ein Sportverein, wie der ETV Hamburg, der Kinderschutz angeblich ernst nimmt , kooperiert mit einer Nachhilfeschule, deren Betreiber*in offensichtlich die Reichsbürger*innen-Ideologie vertritt, verteidigt und verbreitet. Der Sportverein hätte nur einen Blick auf die Webseite ihrer Kooperationspartner*in Nachilfeschule Dyck werfen müssen, um feststellen zu können, mit wem und was sie dort kooperieren und welche rechtsradikalen Ideologien ihr Trainer Helmut S.Jung den Jugendlichen über die Nachhilfeschule Dyck zugänglich macht.

Die Nazi-Vergangenheit des ETV Hamburg, den immer noch Hakenkreuze in den Ziegeln der Hauswand “zieren“, ist nicht das einzige kritikwürdige. Die Unterstützung einer völkischen und christlich fundamentalistischen Umwelt/Vogelschutzgruppe in jüngster Vergangenheit lässt tief blicken! [6]

*Bitte das update ganz unten beachten!
Aber nicht nur beim ETV bekommt der Nachhilfelehrer und Trainer Zugang zu Jugendlichen. Über den ETV Kooperationspartner Box- Edukation e.V. (gegründet u.a. von Dr. Arwed Marquardt Leuphana Universität Lüneburg und Michael M.) bietet Helmut S.Jung nun auch Trainings-Stunden beim MTV Embsen “Deutsche Eiche“ an. [5]

Bedenkenswert: das Kultusministerium in Niedersachsen genehmigt es Box-Edukation e.V. durch die Schulen in Niedersachsen zu ziehen und ihren Sport vorzustellen.

Der Name MTV Embsen “Deutsche Eiche“ passt übrigends prima zu dem kleinen, verschlafenen Nest Embsen bei Lüneburg, eine Hochburg von AfD Wähler*innen und anderen antisemitisch-rassistischen Nazis. In diesem Ort Interessent*innen für Nachhilfe von rechts zu finden, dürfte ein leichtes sein.

DIE ZEIT., als Partner*in in dem Internetauftritt des ETV Hamburg verlinkt, wird bestimmt wenig begeistert sein, über diese #rechtsradikalen Zustände im ETV Hamburg.

Nachwuchs für die Neue Rechte rekutrieren, wird den Menschenfeinden oft auch viel zu leicht gemacht. Die unkritische Haltung vieler Menschen gegenüber Antisemitismus und dessen Akzeptanz, erleichtert es der Neuen Rechten, ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft zu finden. Vor über 30 Jahren hat die Neue Rechte ihre Strategie offengelegt: sich unauffällig und freundlich, hilfsbereit in Vereinen, Schulen, Kindergärten und sozialen Verbänden/Hilfsorganisationen einzubringen, genauso wie sauber, fleissig und arbeitsam zu sein, sind einige der Aufforderungen an die Neue Rechte von ihren führenden Köpfen.

Einer der größter Fehler ist es, dass Nazis als ungebildet, saufend und dumm dargestellt werden. So erkennt mancher nicht, dass der nette Nachbar von nebenan, der vielleicht grade freundlich die Tür für einen aufgehalten hat, sich nach der Arbeit im Amt erstmal die Sportpalastrede anhört, während er eine Hassrede gegen Juden und Muslime verfasst.
—————————————————————————————
Update 14.03.2017:
Der Verein @Box-Edukation erklärt auf Facebook: “Unser Verein verfolgt keine politischen Ziele; wir lehnen jede Form von Faschismus, Rassismus und Antisemitismus entschieden ab. Wir können keine Angaben zu den genannten Vereinen, der Nachhilfeschule und der Person von Herrn Jung machen. Seit über einem Jahr besteht weder Kontakt zu Herrn Jung, dem Hamburger Verein ETV und zum MTV Embsen. Zwischen den Jahren 2014 und 2015, gab es ein einen losen Austausch mit Herrn Jung, ausschließlich in Bezug auf Leicht-Kontakt-Boxen. Wir danken Ihnen für den Hinweis und werden unsererseits die notwendigen Schritte unternehmen.“

Entgegen der Behauptungen vom MTV Embsen und Jung, soll es keine Zusammenarbeit zwischen den Vereinen, Trainer Jung und Box-Edukation geben.
https://www.facebook.com/permalink.php…

Der ETV Hamburg beendet die Kooperation mit der Nachhilfeschule Dyck sofort, die Zusammenarbeit mit dem Nachhilfelehrer und Trainer allerdings nicht, diese wird nach Angaben des ETV noch überprüft.
https://www.facebook.com/Aluhut.fuer.Ken.site/posts/608666059330525

[1] http://www.netz-gegen-nazis.de/…/der-mythos-der-juedischen-…
http://www.netz-gegen-nazis.de/…/answer-1984-1776-alex-jone…
[2] https://www.sonnenstaatland.com/aufklaerung/
[3] https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/R%C3%BCdiger_Hoffmann
[4]http://web.etv.hamburg/sportarten/boxsport/
[5]http://www.mtv-embsen.de/news.php?id=592
[6]http://isebekini.blogsport.de/
http://www.zeit.de/…/etv-eimsbuettel-turnerhakenkre…/seite-2

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.